Die Welt der Traditionssegler [Gebundene Ausgabe]
Klaus-Dieter Block (Autor), Britta Trapp (Autor)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1 (30. Mai 2012)
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 24,4 x 21,6 x 1,4 cm 

Auf der ganzen Welt, in Gdansk, Hamburg, Amsterdam, Brest oder New York zum Beispiel, finden maritime Feste statt, die sich bei einem Millionenpublikum großer Beliebtheit erfreuen. Ihre Hauptattraktionen sind weltweit annähernd 500 Windjammer und Schoner unter Segeln, von denen die ältesten aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts stammen. Was macht deren Faszination in unserer modernen Zeit aus? Wer steckt hinter dieser scheinbar nos - talgischen Bewegung der Traditionsschifffahrt? Der Text-Bildband widmet sich der Geschichte, Gegenwart und Zukunft maritimer Feste an Nord- und Ostsee, aber auch in Häfen anderer Meere. Organisationen und Organisatoren, die sich für die Bewahrung dieser maritimen Kulturgüter engagieren, werden ebenso vorgestellt wie außergewöhnliche Skipper und Crew-Mitglieder, die nicht nur mit drehenden Winden auf offener See, sondern auch mit bürokratischen Tücken im politischen Binnenland zu kämpfen haben.


Ein Sommer unter Segeln: Eine vergnüglich-spannende Segelstory für Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene [Taschenbuch]
Gernot Reipen (Autor), Mending Edition Poseidon (Herausgeber), Claudia Wenger (Illustrator)

Taschenbuch: 360 Seiten
Verlag: Books on Demand Gmbh (2000)

Kundenrezension: "Ein Sommer unter Segeln ist eine wunderbare Segelgeschichte (nicht nur) für Kinder und Jugendliche. Eingeflochten in eine spannende Rahmenhandlung wird die Reise einer Segelyacht von Düsseldorf zur finnischen Hafenstadt Turku erzählt. An Bord befindet sich die 10-jährige Kati, die als Schiffsjunge getarnt die viermonatige Seereise zusammen mit dem Kapitän Joe und der Bordkatze Bartholomäus unternimmt. Die Geschichte ist sehr lebendig erzählt, sodass man als Leser die Reise intensiv miterlebt. Und bis zum Schluss vermag es der Autor eine gewisse Spannung in der Geschichte aufrecht zu erhalten. Gefallen haben mir auch die Seemannsgeschichten des Kapitäns, die immer wieder eingeflochten werden."


Going East: Mit dem Segelschiff in 180 Tagen um die Ostsee - Segeln in der "Dritten Hälfte" des Lebens [Broschiert]
Jörg W. Ziegenspeck (Autor)

Broschiert: 290 Seiten, 500 sw Fotos, 57 Karten
Verlag: Ziel; Auflage: 1. Auflage. (9. Dezember 2010)
Sprache: Deutsch

Beigabe: Gisela Brehmer-Ziegenspeck, "Tagebuchnotizen von Bord der MSY "Nordlicht". In 180 Tagen um die Ostsee"


Logbuch Hanse Sail Rostock [Gebundene Ausgabe]
Klaus-Dieter Block (Autor), Annika Schulze (Autor)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Hinstorff Verlag; Auflage: 1 (9. März 2010)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Erfolgskomponenten für ein großes maritimes Fest stimmen bei der Hanse Sail. Von Anfang an. Der Glückswind bläht die Segel von mehr als 200 Windjammern und Traditionsseglern, die jeden Sommer Kurs auf die Hansestadt Rostock nehmen. Zu ihnen gesellen sich Schiffe der Deutschen Marine oder auch der 75-jährige Dampfeisbrecher »Stettin« aus Hamburg. Gemeinsam mit Fahrzeugen, die nicht in der offiziellen Teilnehmerliste stehen, z. B. Kreuzlinern und Fährschiffen, schaffen sie auf der Warnow und in der Ostsee vor Warnemünde eine wunderbare Inszenierung der Seefahrtsgeschichte und -gegenwart, die alljährlich rund eine Million Besucher in ihren bann zieht. Annika Schulze und Klaus-Dieter Block beleuchten die Ursachen einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte, die im Jahre 1991, kurz nach Wende und Wiedervereinigung, als Neugier und Freude der »Westler« und »Ostler« ungeahnte Energien freisetzte. Sie zeigen jedoch nicht nur das Zusammenspiel von Schiffen, Besuchern, Medien und Sponsoren, sondern erfüllen darüber hinaus mit Freude am Detail ihre Chronistenpflicht. So findet der Leser eine Fülle von Informationen über Schiffe und ihre Besonderheiten, über Originelles auf See und an Land und nicht zuletzt über die spannenden Zukunftspläne für das dritte Jahrzehnt der Hanse Sail Rostock.


Auszeit unter Segeln: Ein Sommer auf der Ostsee (Broschiert)
von Sönke Roever (Autor)

Kurzbeschreibung:
Wenn nicht jetzt, wann dann? Sönke Roever und Helmut Adwiraah kennen sich seit der Schulzeit und segeln seitdem miteinander. Nach einigen Jahren Studienzeit und Berufsarbeit beschließen sie, sich mit knapp 30 Jahren, bevor der wirkliche "Ernst des Lebens" beginnt, einen Traum zu erfüllen und einen ganzen Sommer lang die Ostsee zu umrunden.Ihr Törn beginnt in Hamburg, führt entlang der Ostseeküste über Rügen, Hiddensee und Bornholm nach Polen, wo sie am 1. Mai 2004 die Feierlichkeiten zum EU-Beitritt miterleben. Auch die baltischen Staaten, die sie dann besuchen, sind neue EU-Mitglieder unwiederbringliche Erfahrungen der jüngsten Geschichte. Ihr geplanter Abstecher nach St. Petersburg wird durch Motordefekt und Bruch im Rigg vereitelt. Nach einigen Schwierigkeiten erreichen sie über die Aeland-Inseln und entlang der finnischen Westküste die nördlichste Stadt der Ostsee, Haparanda. Von dort aus unternehmen sie über Land einen Ausflug zum Nordkap; dann geht es an der schwedischen Küste über Stockholm wieder Richtung Süden. Nach der Passage durch den Göta-Kanal richten sie den Bug ihrer Hippopotamus nochmals nach Norden, um Oslo und von dort aus die alte Hansestadt Bergen zu besuchen. Nach einer anstrengenden Kreuz im stürmischen Kattegat erreichen sie nach fünf Monaten wieder heimatliche Gefilde.
Zwei junge Leute, die auf die Erfüllung ihres Traums nicht bis zum Rentenalter warten wollen - dazu gehört in der heutigen Zeit schon eine Menge Mut. Intensiv erlebt und erfrischend locker beschrieben, regt dieser Reisebericht, gewürzt mit Anekdoten über Land und Leute und gespickt mit seglerischen Tipps, zum Nachmachen an und zum Nachdenken darüber, was für einen selbst im Leben wichtig ist. "Zu spät" ist eine bittere Erkenntnis, die sich die beiden Freunde ersparen wollten.
Über den Autor
Sönke Roever, Jg. 1975, segelt seit er laufen kann. Erst mit den Eltern auf deren Schiff in den jährlichen Sommerurlauben und seit 1992 auf eigenem Kiel. Zunächst mit einem Internationalen Folkeboot und seit 1996 mit seiner Ohlson 8:8 HIPPOPOTAMUS. Seine unzähligen Törns auf dem eigenen und mit fremden Schiffen führten ihn kreuz und quer entlang der deutschen, dänischen und schwedischen Küsten, durch den Göta-Kanal, bis ins Baltikum und nach St. Petersburg. Außerdem nahm er in der Karibik an verschiedenen Regatten teil. Über die Jahre haben sich mehr als 35 000 Seemeilen im Kielwasser des jungen Hamburgers angesammelt. Auf allen seinen Reisen hat den begeisterten Hobby-Fotografen stets die Kamera begleitet. Parallel hat er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolviert und seit dem Jahre 2000 für ein großes deutsches Medienunternehmen mehrere Tochterfirmen mit aufgebaut.
Im Sommer 2004 hat er gemeinsam mit einem Schulfreund die gesamte Ostsee umrundet. Seit seiner Rückkehr ist er selbständig und außerdem als freier Autor und Fotograf für die Segelzeitschrift YACHT tätig.


Ostseeblicke. Sonderausgabe. Ein Segelsommer mit 'Kathena 7'.
von Wilfried Erdmann
Broschiert - 270 Seiten

Kurzbeschreibung: Der Weltumsegler Wilfried Erdmann erkundet die Ostsee und lässt den Leser teilnehmen an seiner Begeisterung für die großartige Natur des Nordens, die Welt der Schären, Wälder, Strände und Inseln. Im Anhang finden sich viele Tipps und praktische Hinweise mit Karten und Routenskizzen.


Törnplaner/-atlas Peene, Oder und Usedom

Broschiert: 74 Seiten
Verlag: Quick Maritim Medien; Auflage: 3. A. (April 2006)
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 29,4 x 20,8 x 0,8 cm

"Boote-Tipp: Peene, Peenestrom, Achterwasser, Uecker sowie die Oder von Eisenhüttenstadt bis zum Stettiner Haff in präzisen Karten und kompletten Infos. Mehr geht nicht." -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Raus ins Blaue! Unter Segeln nach St. Petersburg (Gebundene Ausgabe)
von Bastian Hauck (Fotograf)
253 Seiten

Kurzbeschreibung
Ein Mann, ein Boot, ein Meer - oder: fünf Monate, neun Länder und 3000 Seemeilen. Mit seinem 50 Jahre alten Folkeboot segelt der 30-jährige Hans Bastian Hauck einhand von Berlin aus über Swinemünde rund Ostsee. Er strandet an der polnischen Küste, besucht Kaliningrad und erkundet die Kurische Nehrung, wird von estnischen Fischern zur Sauna eingeladen und stürzt sich am östlichsten Punkt der Ostsee in das ausgelassene Nachtleben von St. Petersburg. Dann geht es durch Südkarelien, wo die bürokratischen Hürden wesentlichen Einfluss auf seine weitere Törnplanung nehmen. Nach einer Beinahe-Havarie mit einem Tanker, einem Zwischenstopp auf den Åland-Inseln und den ersten Herbststürmen in der Ostsee landet er schließlich glücklich in Schleswig an der Schlei, seinem Heimatort.


Ostsee-Träume. Die Liebeserklärung eines Seglers an die skandinavische Ostsee.
von Werner Jakobi

Broschiert - BoD GmbH, Norderstedt
Erscheinungsdatum: August 2000


Küstenhandbuch Mecklenburg-Vorpommern: Travemünde bis Ueckermünde mit Rügen und den Boddengewässern (Gebundene Ausgabe)
von Michael Brandenburg (Autor)

Kurzbeschreibung
Die Häfen entlang der Mecklenburg-Vorpommerschen Ostseeküste, an den Boddengewässern mit Darß, Zingst, Hiddensee und Rügen sowie die Häfen am Stettiner Haff mit Usedom werden in diesem Führer vorgestellt. Die alten Hansestädte Wismar, Rostock und Greifswald laden ebenso zu Besuchen ein wie die vielen kleinen verträumten Häfen an diesem reizvollen und abwechslungsreichen Küstenabschnitt. Viel Ruhe und Natur bieten die einmalig schönen Boddengewässer mit ihren geschützten Buchten und Wieken. Darüber hinaus werden polnische Häfen am Stettiner Haff beschrieben, die nun auch angelaufen werden können.


Koehlers Genießer-Guide für Skipper. Von Flensburg bis Wismar: Häfen und Landgänge an der Ostsee (Broschiert)
von Detlef Jens (Autor)
168 Seiten

Broschiert - BoD GmbH, Norderstedt
Erscheinungsdatum: August 2000

Kurzbeschreibung
Wer mit dem Schiff unterwegs ist, fragt sich oft erst im Hafen: Was ist das Besondere an diesem Ort? Wer kocht die beste Fischsuppe? Was unternehme ich mit den Kindern? Welche Sehenswürdigkeiten warten auf mich? Die handliche Antwort auf all diese Fragen bietet Koehlers Genießer-Guide für Skipper. Zum Auftakt der neuen Reihe erkundet Detlef Jens den lebendigen Küstenabschnitt von Flensburg bis Wismar und gibt viele wertvolle Tipps zum Genießen mit allen Sinnen.


Koehlers Genießer-Guide für Skipper. Von Wismar bis Stralsund: Häfen und Landgänge an der Ostsee [Broschiert]
Jenny May (Autor)

Broschiert: 168 Seiten
Verlag: Koehlers Verlagsges.; Auflage: 1., Aufl. (13. Juli 2010)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Mecklenburg-Vorpommern hat die längste Küste Deutschlands. Seefahrt und Seehandel, Kulturlandschaften und Nationalparks sowie aufwendig restaurierte Hansestädte prägen das Land. Koehlers Genießer-Guide gibt Tipps für Anlegeplätze, Übernachtungsmöglichkeiten und gastronomische Highlights und macht das ganz persönliche Törnvergnügen damit auch spontan planbar. Und da es der Tipps so viele gibt, wird besagte Küste in zwei Bänden vorgestellt im Folgeband der Reihe bringt Jenny May dem Erlebnishungrigen den östlichen Küstenstreifen von Stralsund bis Usedom nahe.


Über die Ostsee in die Freiheit. Dramatische Fluchtgeschichten (Segeln und Abenteuer) [Broschiert]
Christine Müller; Bodo Müller (Autor)

Broschiert: 229 Seiten
Verlag: Delius Klasing Verlag; Auflage: 5., Aufl. (1. Januar 1996)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Die nasse deutsche Grenze - wer kennt sie schon? Anders als bei Mauer und Stacheldraht gab es über sie bisher keine Dokumentation. Westsegler fürchteten den unsichtbaren Todesstreifen. Ihnen schien das Feuer von Kap Arkona wie Licht von einem fremden, gefährlichen Stern. Ostsegler wurden mit martialischer Abschreckung und ausgeklügelter Überwachung ferngehalten. Ein Paddel im Rucksack, ein Faltboot im Zelt konnte Gefängnis bedeuten. Dennoch versuchten rund 5000 Männer, Frauen und Kinder über die Ostsee zu fliehen - viel mehr als bisher bekannt: in Segelyachten, Schlauchbooten, Kajaks, mit Surfbrettern, selbstgabauten Mini-U-Booten oder einfach als Schwimmer. Sogar Grenzer suchten mit ihren Wachschiffen die Freiheit. Fesselnd berichten die Rostocker Autoren über viele noch unbekannte Fluchtabenteuer - erfolgreiche und tragisch gescheiterte. Erstmals wagen es Flüchtlinge, ihr dramatische Geschichte zu erzählen. Zahlreichte Fotodokumente und Faksimiles belegen den zeitgeschichtlichen Rang dieses Buches.
Autorenporträt
Bodo Müller: Jahrgang 1953, Redakteur bei Tageszeitungen in Halle und Rostock, später freier Journalist und Fotograf; nach gescheitertem Fluchtversuch über die Ostsee (1985) Inhaftierung in Rostock, danach Berufsverbot und Ausreiseantrag, im August 1989 Übersiedlung in die Bundesrepublik; lebt heute in Lübeck-Travemünde als freier Reporter und Fotograf für internationale Reisemagazine und maritime Fachzeitschriften. Autor zahlreicher Reisebücher, u.a. "Unternehmen Wiking", Berlin 1995; "Gold und Galeonen", Hamburg 1996 sowie der Dokumentation "Über die Ostsee in die Freiheit" (mit Christine Vogt-Müller), Bielefeld 1992. Die darin enthaltenen Fluchtgeschichten wurden von der ARD unter dem Titel "Die unsichtbare Mauer" verfilmt.


Revierführer Ostsee einschließlich Skagerrak, Kattegat und Beltsee [Gebundene Ausgabe]

Gebundene Ausgabe: 482 Seiten
Verlag: Dsv-Verlag (9. März 2010)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Alle wesentlichen Informationen, die ein Sportbootskipper nicht unmittelbar den Seekarten entnehmen kann, sind in diesem Werk zusammengefasst für die Reviere der Ostsee: Deutsche Küsten • Beltsee und Sund • Kattegat und Limfjord • Skagerrak • schwedische Küste von Falsterbo bis Arholma mit Bornholm, Öland und Gotland • Küsten von Polen, Litauen, Lettland, Estland und Russland mit Kaliningrad und St. Petersburg. Jeweils revierbezogen zusammengestellt sind hier Angaben zu Wetter, Strömungen und Gezeiten, Entfernungen, Fischerei, Küstenformen, Schifffahrtsvorschriften, Sperrgebieten, Ortung, See- und Revierfunk, Betonnung, Brückensignalen, Zoll- und Einreisevorschriften, Seenotrettung, Seekarten und nautischer Literatur. Wichtig für den Skipper sind dazu die klaren Segelanweisungen mit der Beschreibung der Fahrwasser und ihrer navigatorischen Besonderheiten, der Küsten-Ansteuerungen und Leuchtfeuer, der Hafen-Ansteuerungen, der Sperr- und Warngebiete und der Fischzuchtanlagen. Informativ sind hier die zahlreichen Karten, Tabellen und Leuchtturmabbildungen.


Hafenhandbuch Ostsee. Loseblattausgabe: Hafenhandbuch Ostsee, Bd.1, Schleswig-Holsteinische und Dänische Ostseeküste, Belte und Sund, Südküste Schweden und Bornholm: BD I (Ringeinband)
von Kreuzer-Abt. Deutscher Segler-Verband (Herausgeber)

Ringeinband: 600 Seiten
Verlag: Dsv-Verlag; Auflage: 1. A. (Januar 2002)
Sprache: Deutsch
Größe und/oder Gewicht: 22,6 x 21 x 7 cm


Hafenhandbuch Mecklenburg-Vorpommern und Polen [Ringeinband]

Ringeinband
Verlag: Dsv-Verlag (2010)
Sprache: Deutsch

Amtliche nautische Veröffentlichung in Zus.-Arb. m. d. Bundesamt f. Seeschifffahrt u. Hydrografie, d. Dtsch. Segler-Verband u. d. Dtsch. Motoryachtverband
Mit zahlreichen farbige Fotos u. Pläne.