Ostseestädte: 14 Städte zwischen Kiel, St. Petersburg und Kopenhagen [Broschiert]
Beate Kirchner (Autor), Jonny Rieder (Autor), Renate Wolf (Autor)

Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Trescher Verlag; Auflage: 3., aktualisierte Auflage. (1. März 2010)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Ein halbes Jahrhundert lang trennte der Eiserne Vorhang die Anrainerstaaten der Ostsee. Heute führt das Meer jene Regionen wieder zusammen, die zu Zeiten der Hanse in regem Austausch miteinander standen.
Der Reiseführer stellt vierzehn Städte in neun Ländern vor: Kiel, Lübeck, Rostock, Gdansk (Danzig), Kaliningrad (Königsberg), Klaipeda, Riga, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Visby auf Gotland, Rønne auf Bornholm sowie Kopenhagen. Detaillierte Stadtrundgänge, viele touristische Informationen sowie zahlreiche reisepraktische Tipps machen das Buch für Individualreisende wie für Teilnehmer von Kreuzfahrten gleichermaßen interessant. Wie Europa war auch die Ostsee ein halbes Jahrhundert lang durch den Eisernen Vorhang geteilt. Heute, wo mit Ausnahme Russlands alle Anrainerstaaten der Europäischen Union angehören, führt das Meer jene Länder wieder zusammen, die einst in regem Austausch verbunden waren. Und anders als zu den großen Zeiten der Hanse strebt nun keine Großmacht mehr nach Vorherrschaft in der Region. Die Ostsee verbindet wieder. Nie war es leichter, ihre Menschen, Kulturen und Landschaften kennenzulernen, sei es im Rahmen einer Kreuzfahrt oder als Individualreisender mit eigener Reiseroute.....


ADAC StadtAtlas Rostock, Stralsund, Rügen 1:20.000 Güstrow, Fischland, Darß: Güstrow, Fischland, Darß. Grossraum Städte- und Gemeindeatlas. Insgesamt 227 Städte und Gemeinden. 1:20000. GPS-genau [Spiralbindung] ADAC Kartografie (Autor)

Spiralbindung: 424 Seiten
Verlag: Adac; Auflage: 2. Auflage (1. Oktober 2006)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Die neuen GPS-genauen ADAC Stadtatlanten sind für die Satellitennavigation geeignet. Jeder Atlas hat Farbleitsystem, CityPilot für die schnelle und unkomplizierte Anreise, topaktuelle, lückenlose Stadtplankartographie im Maßstab 1:20.000 und Ausflugskarten im Detail-Maßstab 1:100.000 mit allen wichtigen Infos zu Verkehr und Freizeit. Die Stadtplan-Großraumkarten zeigen alle Städte und Gemeinden, das komplette Straßen- und Wegenetz, den gesamten öffentlichen Nahverkehr und zahlreiche Zusatzinfos, wie z. B. Parkplätze, Einbahnstraßen, Fußgängerzonen, öffentliche und kulturelle Einrichtungen, Postleitzahlbezirke, etc. Außerdem enthalten: Straßen- und Ortsregister für alle Städte und Gemeinden (mit Postleitzahlen), Stadt- und Ortsteilverzeichnis, vergrößerte Innenstadtausschnitte.


Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin. Die Usedomer Kaiserbäder.
von Egon Richter (Gebundene Ausgabe - 190 Seiten)

Kurzbeschreibung: Die drei 'Kaiserbäder' auf Insel Usedom, Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, sind  schon längst zu einem Begriff unter den von Jahr zu Jahr die Insel besuchenden Touristen geworden. Inzwischen von 'Seebädern' zu 'Seeheilbädern' erhoben, entwickeln sich diese Orte stetig und gehören auch heute wieder zu den fürstlichen und hoch geschätzten Bädern an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Mehr dazu


Die Kaiserbäder in alten Ansichten [Gebundene Ausgabe]
Dörte Bluhm (Autor)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1., Aufl. (1. September 2008)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung: Die Gründung des Deutschen Reiches 1871 bescherte dem damals noch Fremdenverkehr genannten Tourismus einen enormen Zuwachs. Usedom wurde als die "Badewanne Berlins" bekannt, Großstädter nutzten in Scharen die modernen Verkehrsmittel, um an die Ostsee und in die Sommerfrische zu reisen. In Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin war die kaiserliche Familie höchstpersönlich zu Gast, weshalb dort heutzutage selbstbewusst das Werbeschild "Kaiserbäder" verwendet wird. Zu den illustren Gästen dieser Orte zählen auch Theodor Fontane, Thomas und Heinrich Mann, Maxim Gorki, Leo Tolstoi oder Johann Strauß. Die Postkartenblicke in diesem Bildband zeigen die "Kaiserbäder" vom Ausgang des 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts von ihrer schönsten Seite, setzen Badespaß und Sandburgen, Strandkörbe und mondäne Villen, markante Seebrücken sowie modische Irrungen und Wirrungen als gefälligen Augenschmaus in Szene.


Bad Doberan / Heiligendamm: Ein Portrait (Gebundene Ausgabe)
von Silvana Riek (Autor), Eva Schürmann (Autor), Volker Schrader (Fotograf)
Gebundene Ausgabe
- 59 Seiten

Kurzbeschreibung
Eingebettet in sanfte Hügel, reiche Waldungen und ausgedehnte Felder, unweit der Ostsee liegt Bad Doberan - direkt am Meer ihr bekanntester Ortsteil Heiligendamm. Seit die Zisterziensermönche hier 1171 ein Kloster errichteten, hat sich der Ort zum Heilbad gemausert. Heute bezaubert der ältesdte deutsche Badeort alljährlich die Besucher mit seinem klassizisteischen Charme. Richtig rausgeputzt hat sich der Ort für das Großereignis im Sommer 2007 - dann nämlich treffen sich hier die wichtigsten Staatsoberhäupter zum G8-Gipfel.


Das Münster zu Bad Doberan (Broschiert)
von Johannes Voss (Autor), Jutta Brüdern (Fotograf)
160 Seiten

Kurzbeschreibung: Das Münster zu Bad Doberan in Mecklenburg faszinierende ehemalige Zisterzienser-Klosterkirche mit der am vollständigsten erhaltenen mittelalterlichen Ausstattung EuropasAn der »Europäischen Straße der Backsteingotik« im Nordosten Deutschlands liegt das Doberaner Münster, die 1368 geweihte Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters. Das 1171 gegründete Kloster hatte als erstes mecklenburgisches Kloster und landesfürstliche Hauptgrablege bereits im Mittelalter höchste politische Bedeutung. Durch seine Kolonisationstätigkeit war es für die Entwicklung Mecklenburgs von großer Wichtigkeit und wurde überdies zu einem Zentrum des christlichen Glaubens im Land. Die besondere Bedeutung des Klosters schlug sich entscheidend in Bau und Ausstattung des Münsters nieder. Seine Innenausstattung blieb von Kriegswirren und Bilderstürmen weitgehend verschont, und in keiner anderen Zisterzienserklosterkirche europaweit ist eine reichere Originalausstattung erhalten geblieben. Bemerkenswert unter der Fülle der Ausstattungsstücke sind der Hochaltar als ältester Flügelaltar der Kunstgeschichte und der monumentale Kreuzaltar. Auch nach der Auflösung des Klosters (1552) blieb die Kirche als Grablege der landesherrlichen Familie und Pfarrkirche der evang.-luth. Kirchengemeinde erhalten.


Von Doberan bis Rerik über Heiligendamm und Kühlungsborn [Gebundene Ausgabe]
Dörte Bluhm (Autor), Thomas Grundner (Fotograf)

Gebundene Ausgabe: 62 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1 (1. März 2007)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Thomas Grundner, geboren 1956 in Diesdorf (Sachsen-Anhalt), lebt seit vielen Jahren in Heiligendamm und arbeitet seit 1998 als freier Fotograf. Innerhalb kurzer Zeit hat er sich einen Namen als Landschaftsfotograf gemacht. Seine Arbeiten wurden inzwischen mehrfach in Ausstellungen gezeigt.


Flensburg: Ein Portrait [Gebundene Ausgabe]
Werner Scharnweber (Autor), Hildegard Skevington (Übersetzer), David Skevington (Übersetzer), Lise Miller Tönnies (Übersetzer) 

Gebundene Ausgabe: 60 Seiten
Verlag: Edition Temmen; Auflage: 2., aktual. Aufl. (17. Mai 2011)
Sprache: Englisch, Dänisch, Deutsch

Kurzbeschreibung
Die neuen GPS-genauen ADAC Stadtatlanten sind für die Satellitennavigation geeignet. Jeder Atlas hat Farbleitsystem, CityPilot für die schnelle und unkomplizierte Anreise, topaktuelle, lückenlose Stadtplankartographie im Maßstab 1:20.000 und Ausflugskarten im Detail-Maßstab 1:100.000 mit allen wichtigen Infos zu Verkehr und Freizeit. Die Stadtplan-Großraumkarten zeigen alle Städte und Gemeinden, das komplette Straßen- und Wegenetz, den gesamten öffentlichen Nahverkehr und zahlreiche Zusatzinfos, wie z. B. Parkplätze, Einbahnstraßen, Fußgängerzonen, öffentliche und kulturelle Einrichtungen, Postleitzahlbezirke, etc. Außerdem enthalten: Straßen- und Ortsregister für alle Städte und Gemeinden (mit Postleitzahlen), Stadt- und Ortsteilverzeichnis, vergrößerte Innenstadtausschnitte.


Flensburg. Ein Reisebegleiter.
von Horst-Dieter Landeck (Broschiert - 112 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Eingebettet von Hügeln liegt im innersten Winkel der Förde Deutschlands nördlichste Stadt - Flensburg. Das Stadtbild der über 700jährigen Handels- und Hafenstadt wird durch zahlreiche, liebevoll restaurierte Kaufmannshöfe geprägt.
Der Autor Horst-Dieter Landeck erkundet Flensburgs Geschichte und Wege mit kenntnisreichem Blick: Er nimmt den Besucher auf eine Tour durch die Altstadt mit, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten, und wandert auf dem Kapitänsweg. Diverse Museen wie das Schiffahrtsmuseum, das Naturwissenschaftliche Heimatmuseum oder die kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen auf dem Museumsberg informieren die Besucher u. a. über die rege Handelstätigkeit und die maritime Vergangenheit Flensburgs. Das Umland zu beiden Seiten der Förde bietet zahlreiche Ausflugs-, Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten. Praktische Tipps zu Anreise, Unterkunft und Restaurants vervollständigen den Reisebegleiter, mit dem Flensburg immer eine Reise wert ist!


Erinnerungen an Flensburg wie es einmal war [Sondereinband]
Gisela Mikolajewicz (Autor)

Sondereinband: 64 Seiten
Verlag: Wartberg (1. September 2001)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit! In Bildern und informativen, kurzweiligen Texten vermittelt Gisela Mikolajewicz interessante An- und Einsichten. Sehen Sie Ihre Stadt durch die Augen Ihrer Eltern und Großeltern und entdecken Sie, was längst vergangen oder bis heute erhalten geblieben ist.


Reiseführer Universitäts- und Hansestadt Greifswald [Broschiert]
Robert Thomas Tremmel (Autor), Christin Drühl (Fotograf)

Broschiert: 112 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 2. Auflage. (September 2010)
Sprache: Deutsch

Über den Autor
Fünf Stadtpläne und 150 farbige Abbildungen führen den Leser zu den Sehenswürdigkeiten Greifswalds.
Drei Stadtrundgänge lassen die Jugendwelt von Caspar David Friedrich, Monumente der norddeutschen Backsteingotik und faszinierende Schätze der Universität entdecken. Vier Ausflugstouren geleiten in die vorpommersche Umgebung: Dort warten Badestrände, ein Traktorenmuseum, Dorfkirchen, Ausleih- und Raststationen zum Wasserwandern und vieles mehr. Ein Service-Register bietet Tipps für das richtige Hotel, das passende Restaurant sowie Informationen über Öffnungszeiten, Adressen und Telefonnummern der touristischen Infrastruktur. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Greifswald: Ein Portrait / A Portrait / Ett Porträtt [Gebundene Ausgabe]
Eckhard Oberdörfer (Autor), Volker Schrader (Autor)

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Edition Temmen; Auflage: 3., aktualis. Aufl. (1. Juni 2008)
Sprache: Schwedisch, Deutsch, Englisch

Über den Autor
Schon von weitem künden mächtige gotische Backsteinkirchen vom einstigen Glanz der alten Hansestadt Greifswald. Ob St. Marien oder St. Nikolai, das Griebenower Schloss, die Universität oder mittelalterliche Kloster : sie alle geben Zeugnis von der wechselhaften Geschichte der Stadt. Volker Schrader ist es mit seinen Aufnahmen gelungen, diese Eindrücke einzufangen. Doch nicht nur die historischen Sehenswürdigkeiten der Altstadt werden in diesem Portrait vorgestellt, sondern ebenso die modernen Seiten der Hafenstadt. So wandert der Blick von den eindrucksvollen gotischen Bauten - etwa der »Dicken Marie« oder dem Kloster Hilda- über die prächtigen Häuserfassaden aus dem 19. Jahrhundert hin zu Modernitäten wie beispielsweise dem Max-Planck-Institut oder den Yachthafen. Auch Bilder von Festen, Märkten und gemütlichen Straßencafés wurden in diesen fotografischen Streifzug aufgenommen und vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Flair der Stadt. Die visuellen Eindrücke werden durch dreisprachige Bildunterschriften in deutsch, englisch und schwedisch und eine ausführliche Einleitung informativ und sinnvoll zu einem gelungenen Portrait ergänzt..


Heiligendamm. Erstes deutsches Seebad: Gegründet 1793 [Gebundene Ausgabe]
Wolf Karge (Autor)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Demmler-Verlag; Auflage: 3., erweiterte Auflage (1. Juni 2008)
Sprache: Deutsch

Über den Autor
Wolf Karge studierte Archivwesen und Geschichte in Potsdam sowie Berlin und promovierte 1986 an der Universität Rostock. Er arbeitete im Staatsarchiv Schwerin, war Direktor des Kulturhistorischen Museums der Hansestadt Rostock und von 1997 bis 2007 Geschäftsfuhrer des Technischen Landesmuseums Mecklenburg-Vorpommern. Seit rund 30 Jahren ist er als freier Publizist tätig und lebt heute in Schwerin.


Heiligendamm [Gebundene Ausgabe]
Beate Schümann (Autor), Thomas Grundner (Fotograf), A. Edwards (Übersetzer)

Gebundene Ausgabe: 79 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1., Aufl. (1. September 2006)
Sprache: Deutsch, Englisch

Über den Autor
Von Heiligendamm geht eine Faszination aus, von der sich seit einigen Jahren auch der Fotograf Thomas Grundner begeistern lässt. Immer wieder ist er hier mit der Kamera unterwegs; und es ist ein großes Glück, dass er es schafft, die Magie des Ortes in seinen Arbeiten festzuhalten, den Reiz, den die herrliche Anlage mit Kurhaus, Haus Mecklenburg, Burg Hohenzollern, Orangerie und Haus Grandhotel ausstrahlt. Über die Jahreszeiten hinweg verfolgt er die Veränderungen der Natur, die Wandlung der Bäume, zeigt die stürmische Kraft des Meers, dokumentiert die sich dauernd verändernde Gestalt der Steilküste und die Vielfältigkeit der vom Wetter geprägten Landschaft. Desgleichen widmet er sich den zahlreichen Besonderheiten des Hinterlandes: der längsten Lindenallee und der ältesten Pferderennbahn Deutschlands etwa; oder Bad Doberan mit seinen klassizistischen Bauten und dem Münster, einem herausragenden Beispiel der Backsteingotik.


Ostseebad Heiligenhafen
von Jörgen Heinritz, Siegfried Hallmann (Broschiert - 95 Seiten)

Kurzbeschreibung: Der zusammenfassende historische Bildband über das Ostseebad Heiligenhafen/H. soll für den Betrachter ein Gang durch die Geschichte der Warderstadt zwischen 1870 und 1950 sein und die zahlreichen Wandlungen der kleinen Stadtgemeinde dokumentieren. Die Leser werden erstaunt sein, wie abwechslungsreich ein Dasein auch ohne die Produkte der modernen Zivilisation, z.B. Auto, Radio und Fernsehen, im ausgehenden 19. Jahrhundert und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sein konnte.


Hiddensee.
von Herbert Ewe, Thomas Grundner (Illustrator)
(Broschiert - 80 Seiten)

Herbert Ewe, geb. 1921; Studium der Germanistik, Geographie, Geschichte und Kunstgeschichte in Rostock, Leipzig und Greifswald; 1952-86 Direktor des Archivs und der Archivbibliothek der Stadt Stralsund und seit 1982 Professor für Historische Hilfswissenschaften an der Universität Greifswald; Ehrenbürger der Stadt Stralsund; zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. über Stralsund, Rügen, Hiddensee, Vorpommern


Kiel (Broschiert)
von Burkhard Hackländer (Autor)
Broschiert - 224 Seiten

Der Verlag über das Buch:
Dies ist ein Buch für Urlauber, die sich nicht nur am Ostseestrand räkeln wollen, sondern auch die Fördestadt Kiel entdecken möchten. Die Schönheit Kiels erschließt sich sicher nicht auf den ersten Blick, nimmt man sich jedoch Zeit, so findet man in und um die Stadt viele reizvolle und für eine Stadt am Meer typische Plätze, die zum Verweilen einladen. Auch Möglichkeiten für Tagesausflüge in die Umgebung werden vorgestellt, z.B. ins Freilichtmuseum Molfsee, zum Rosenfelder See und zum Herrenhaus Knoop. Der Autor zeigt, daß man neben Kieler Sprotten und steifem Grog noch zahlreiche andere kulinarische Spezialitäten genießen kann. Der Tag läßt sich in der Universitätsstadt mit einem Kneipenbummel, einem Theaterbesuch oder einer Konzertveranstaltung auf das Angenehmste beschließen. Der berühmten Kieler Woche, die jedes Jahr im Juni stattfindet, ist natürlich ein eigenes Kapitel gewidmet. Auch Einheimische werden noch allerlei Wissens- und Sehenswertes finden.


Kiel und die Kieler Förde: Deutschlands schönste Seestadt [Gebundene Ausgabe]
Peter Schuster (Autor)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Boyens Buchverlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2009)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:
Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt ist eine sachliche Schönheit: klar, sauber, weltoffen. Eine moderne, liebens- und besuchenswerte Stadt, die vor allem durch ihre einmalig schöne Lage an einem fjordähnlichen Einschnitt der Ostsee besticht. Kiel-Charme das ist: Seeluft, Möwengeschrei, Schiffssirenen, dümpelnde Boote, weiße Segel, Hafendampfer und bullige Schlepper, Schweißfunkenregen auf den Werften, Touristen aus aller Welt zwischen dem modernen Hauptbahnhof und riesigen Schiffsanlegern. Kiel erleben das ist: Studenten-la-vie, Piazza-Flair am Bootshafen, an der Hörn oder an der längsten See-Flaniermeile Nordeuropas. Das Kieler Umland - die Probstei und der Dänische Wohld ist ideal für naturverbundene Kieler und Kiel-Gäste.


Kiel: Rundgänge durch die Geschichte [Broschiert]
Annerose Sieck (Autor) 

Broschiert: 140 Seiten
Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (26. Mai 2008)
Sprache: Deutsch

Der Verlag über das Buch:
Wer an die Landeshauptstadt Kiel denkt, hat sofort das Meer und die Segler der berühmten Kieler Woche vor Augen. Dass Kiel noch weit mehr zu bieten hat, zeigen die fünf hier vorgestellten thematischen Rundgänge durch die Stadt. Sie laden dazu ein, sich auf die Suche nach den Spuren zu begeben, die wichtige Persönlichkeiten, einzelne Epochen und prägende Industriezweige in der Stadt an der Kieler Bucht hinterlassen haben.
Gleich der erste Rundgang führt durch das historische Zentrum und die"alte Neustadt"Kiels auf den Spuren berühmter Männer. Auf dem zweiten Rundgang entdeckt der Leser den alten Kieler Hafen und spaziert entlang des Wassers in das heutige Villen- und Regierungsviertel Düsternbrook. Der dritte Streifzug dokumentiert die Bedeutung der Marine für Kiels Stadtentwicklung und stellt das berühmte Segelschulschiff Gorch Fock vor.
Der vierte Rundgang führt vom ehemaligen Gängeviertel, in dem Menschen unter unwürdigen Bedingungen leben mussten, bis zum alten jüdischen Friedhof in der Michelsenstraße. Einzelne Stationen dokumentieren die Auswirkungen des Nationalsozialismus in Kiel und führen das Schicksal der Zwangsarbeiter und Juden vor Augen.
Auf einem letzten Streifzug spaziert der Leser durch die Werften Kiels und bekommt einen Eindruck vom Arbeitsalltag eines Werftarbeiters seit der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Die Historikerin Annerose Sieck hat interessante und spannende Rundgänge durch ihre Heimatstadt Kiel zusammengestellt. Sie führt den Leser auf einen abwechslungsreichen Streifzug durch die Geschichte Kiels und lädt dazu ein, die Stadt mit neuen Augen zu sehen.


Lübeck und Travemünde.
von Konrad Dittrich (Broschiert - 192 Seiten)

Klappentext: "Königin der Hanse" hat man Lübeck, die Stadt zwischen Trave und Wakenitz, die nur 15 Kilometer von der Ostsee entfernt liegt, jahrhunderte lang genannt. Die gute alte Zeit, die oft auch eine wohlhabende Zeit war, hat bis heute ihre steinernen Zeugnisse hinterlassen. Die prächtigen öffentlichen Gebäude von einst - Hospitäler, Kirchen und Klöster, die ... Mehr dazu


In und um Lübeck: 66 Lieblingsplätze und 11 Naturwunder [Broschiert]
Dieter Bührig (Autor)

Broschiert: 192 Seiten
Verlag: Gmeiner; Auflage: 1., Aufl. (7. März 2011)
Sprache: Deutsch

Klappentext: Die alte Hansestadt Lübeck ist traditionell das Bindeglied zwischen Nord- und Ostsee. Und so facettenreich wie die Geschichte der Stadt, so sind auch ihre Bewohner: Hanseatische Kaufleute treffen auf Dorschfischer, Marzipanbäcker gesellen sich zu den Rotweinhändlern und Segler flanieren mit den höheren Töchtern auf der Travemünder Uferpromenade. Der Autor Dieter Bührig führt den Leser an seine Lieblingsplätze in und um Lübeck, an denen sich Einheimische wie Touristen gleichermaßen wohl fühlen.


Lübeck MM-City inkl. Travemünde: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps [Broschiert]
Matthias Kröner (Autor)

Broschiert: 192 Seiten
Verlag: Michael Müller Verlag; Auflage: 1. Auflage. (Februar 2011)
Sprache: Deutsch

Klappentext: Wer nicht in Lübeck war, der kennt Deutschland nicht. Egal, ob Sie eine der größten Kirchen der Welt bestaunen, das populärste Literaturmuseum der Republik besuchen, unglaublich gutes Marzipan verköstigen oder einfach durch die Altstadt flanieren wollen, die selbstverständlich von der UNESCO als Weltkulturerbe zertifiziert wurde. Die charmante, offene Minimetropole am Meer ist immer eine Reise wert. Zumal mit Travemünde ein altehrwürdiges Seebad mit Casino und Steilküste zur Stadt gehört. In fünf Spaziergängen entwirft Matthias Kröner ein lebendiges Bild der hanseatisch-entspannten Ostseestadt. Die Touren werden begleitet von einem umfangreichen Serviceteil, in dem es u. a. darum geht, wo man einkehren sollte, wenn man dringend eine Sightseeing-Pause braucht. Wer will, kann dann noch einen Ausflug zu einem 4.000 Jahre alten Hünengrab und zum Grenzmuseum in Schlutup unternehmen, wo einst die Zonengrenze zur DDR verlief.


Rostock und Warnemünde. Und ihre Umgebung entdecken und erleben.
Broschiert - 198 Seiten

Rostock, die alte Hansestadt an der Warnow, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Geheimtipp für Touristen entwickelt. Der Reiseführer bietet fundierte historische Informationen, führt in Rundgängen durch die historische Altstadt und bietet aktuelle Serviceinformationen von A bis Z. Ebenfalls enthalten ist ein ausführlicher Ausflug nach Warneünde sowie ein informatives Special zur Internationalen Gartenschau 2003.


Rostock [Gebundene Ausgabe]
Danny Gohlke (Fotos) (Autor), Wolf Karge (Text) (Autor)

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Hinstorff Verlag; Auflage: 1. (9. September 2010)
Sprache: Deutsch, Englisch

Kurzbeschreibung
Rostock ist die einwohnerreichste Kommune des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und sein ökonomisches Rückgrat. Hier treffen sich handfeste Weltoffenheit einer traditionsreichen Hafenstadt, akademische Streitkultur und studentisches Leben, touristisches Treiben, geduldsame Geschäftigkeit und nicht zuletzt zahlreiche Impulse aus Bildender Kunst, Musik und Theater.
So ist es kein Wunder, dass Reno Stutz all dies ans Herz gewachsen ist - aber ein wirkliches Glück, dass er seine Zuneigung nun gemeinsam mit dem Fotografen Thomas Grundner in Wort und Bild festgehalten hat.


Rostock und Warnemünde [Gebundene Ausgabe]
Reno Stutz (Autor), Thomas Grundner (Fotograf)

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2007)
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung
Rostock ist die einwohnerreichste Kommune des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und sein ökonomisches Rückgrat. Hier treffen sich handfeste Weltoffenheit einer traditionsreichen Hafenstadt, akademische Streitkultur und studentisches Leben, touristisches Treiben, geduldsame Geschäftigkeit und nicht zuletzt zahlreiche Impulse aus Bildender Kunst, Musik und Theater.
So ist es kein Wunder, dass Reno Stutz all dies ans Herz gewachsen ist - aber ein wirkliches Glück, dass er seine Zuneigung nun gemeinsam mit dem Fotografen Thomas Grundner in Wort und Bild festgehalten hat.


Das alte Rostock (Gebundene Ausgabe)
von Thomas Gallien (Kommentator), Wolfhard Eschenburg (Herausgeber), Karl Eschenburg (Fotograf)
Gebundene Ausgabe - 159 Seiten

Kurzbeschreibung:
Reizvolle, spannende und tiefe Einblicke in das Rostock der 20er und 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts Obwohl ihm nur wenige Jahre vergönnt waren, in denen er seiner Passion folgen konnte, gilt Karl Eschenburg als der Fotograf Mecklenburgs zwischen den beiden Weltkriegen. Die Landschaft, die Menschen, die Städte - sie waren Thema seiner Arbeit, bei der er weit über das einfache Ablichten hinaus die Atmosphäre der ihm in mehrfacher Hinsicht nahen Umgebung einzufangen verstand.
Häufig widmete sich Eschenburg seiner Heimat Rostock einschließlich dem Ostseebad Warnemünde. Er hielt sie fest, die architektonischen Zeugnisse der altehrwürdigen Hanse- und Universitätsstadt, die silhouettenprägenden Kirchen, die verwinkelten Gassen mit ihren oft schmalen Häusern und den zuweilen wuchtigen Speichern, den Einzug der Moderne in Form von Kaufhäusern oder elektrischer Straßenbahn, das noch rege Treiben im Hafen und auf den Werften, die alten Segelschiffe und die sie verdrängenden Dampfer - und natürlich auch die Erholung suchende Gesellschaft im Angesicht des Meeres. Auf diese Weise entstand das au ch in künstlerischer Hinsicht beeindruckende Porträt einer Stadt, die es so schon wenige Jahre später nicht mehr geben sollte.
In bereits mehrfach bewährter Art hat Karl Eschenburgs Sohn Wolfhard zahlreiche, teilweise noch nicht publizierte Bilder aus dem Archiv seines Vaters zusammengestellt und so ein Buch geschaffen, das eine ebenso genussvolle wie nachdenklich machende Augenreise verspricht.


Schwerin. Stadt zwischen Seen und Wäldern. Ein illustriertes Reisehandbuch.
von Horst Ende, Ingrid Möller, Ludwig Seyfarth (gebundene Ausgabe)
143 Seiten

Kurzbeschreibung:
Schwerin, die alte Residenzstadt und junge Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, wird in diesem Reisehandbuch umfassend vorgestellt: Geschichte, Architektur, Sehenswürdigkeiten, Museen und Kulturleben. Wanderungen rund um den Schweriner See und Ausflüge nach Zippendorf, Ludwigslust, Neustadt-Glewe und Friedrichsmoor führen auch in die nähere Umgebung. Die praktischen Reiseinformationen im Anhang des Buches geben von A bis Z einen Überblick über Unterkünfte, Restaurants, Veranstaltungsorte und Öffnungszeiten. Zahlreiche farbige Abbildungen sowie ein Stadtplan und eine Umgebungskarte ergänzen den Band und machen ihn zu einem rundum informativen und doch handlich-kompakten Urlaubsbegleiter.


Wunderschönes Stralsund [Gebundene Ausgabe]
Hanne Bahra (Autor), Johann Scheibner (Autor)

Gebundene Ausgabe: 93 Seiten
Verlag: Bruckmann (April 2011)
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch

Kurzbeschreibung:
Von Wasser umgeben liegt Stralsund eingebettet in die vorpommersche Boddenküste und nur einen Steinwurf von Rügen entfernt. Mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild, den Backsteinkirchen und gotischen Giebelhäusern, mit dem prächtigen Rathaus und dem Hafen, in dem die legendäre "Gorch Fock I" ankert, ist die Stadt ein bedeutendes Zeugnis der Hansezeit. Ein lebendiges Porträt der Welterbestadt, die eines der beliebtesten Ziele an der Ostsee ist.


Stralsund (Gebundene Ausgabe)
von Hans-Joachim Hacker (Autor), Harry Hardenberg (Fotograf), Margaret Will (Übersetzer) 
93 Seiten

Kurzbeschreibung:
Ein neuer Bildband porträtiert die alte Hansestadt mit ihrem historischen Stadtbild, ihren grandiosen Bauwerken der Backsteingotik und ihren spektakulären MuseenNicht nur im Sommer kommen Tausende Besucher nach Stralsund, die durch die malerischen Gassen flanieren, die grandiosen Bauwerke der Backsteingotik aufsuchen, die Lage am Strelasund genießen. In ihrem neuen Bildband haben Hans-Joachim Hacker und Harry Hardenberg die besondere Atmosphäre der Hansestadt eingefangen, dokumentieren in Wort und Bild das pulsierende Leben zwischen alten, oft jedoch erfrischend restaurierten Mauern. Entstanden ist ein facettenreiches Porträt ihrer Heimatstadt, die zu den Gründungsmitgliedern der Hanse gehörte. Es sind aber nicht nur die großen Kirchen, es ist nicht nur das von der UNESCO zum Welterbe erklärte historische Stadtbild und es ist nicht allein die luftige Brückenkonstruktion der neuen Rügenanbindung, welche die Besucher nach Stralsund zieht. Es sind auch die aufregenden Museen, die Alt und Jung besonders begeistern. Das deutsche Meeresmuseum vor allem und das spektakuläre Ozeaneum, das auf fast 9000 Quadratmetern etwa 7000 lebende Tiere und Unterwasserpflanzen in einer den Ozeanen nachempfundenen Umwelt zeigt.


Stralsund: Alte Bilder erzählen (Taschenbuch)
von Andre Kobsch (Autor), Felicitas Knoppke (Autor)
127 Seiten

Kurzbeschreibung:
Das Stralsund in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebhaft darzustellen ist das Anliegen dieses historischen Bildbandes. Die zahlreichen Geschäfte und Gewerbebetriebe in der Altstadt, aber auch in den Vorstädten, die relativ unbekannte Geschichte der Ackerbürger und Fuhrunternehmer, die lange Tradition als Garnisonsstadt, das Verkehrswesen und nicht zuletzt die Gestaltung der Freizeit in den Vereinen und Gaststätten sind Schwerpunkte dieses Bandes.
Philokartisten und alt eingesessene Stralsunder Familien unterstützen die Autoren mit interessantem und bisher unveröffentlichtem Bildmaterial aus den Jahren 1890 bis 1950. So gleicht dieses Buch einem Fotoalbum der Hansestadt, das sowohl Einheimische als auch deren Gästen eine kurzweilige Zeitreise in die jüngere Geschichte ermöglicht.


Verliebt in Travemünde.
von Andreas Rostock (Broschiert - 136 Seiten)

Kurzbeschreibung: Travemünde, der Name zergeht auf der Zunge wie die Champagner-Trüffel, die Naschkater Carl so mag. Ariane und Carl haben für ihre Ferien das Lebkuchenhaus mit Blick auf die Lübecker Bucht gemietet. Sie wollen lesen, turteln, lange Spaziergänge machen, feiern. Travemünde, wo Carl seine Kindheit verbrachte, die Steilküste, der weite Strand - es könnte so schön romantisch sein, wenn da nicht Victor wäre, ein Baby, das bei Ariane ungeahnte Kinderwünsche auslöst.


Warnemünde in alten Ansichten (Gebundene Ausgabe)
von Jürgen Borchert (Autor), Wolfhard Eschenburg (Herausgeber), Karl Eschenburg (Illustrator)
Gebundene Ausgabe - 147 Seiten

Kurzbeschreibung:
Warnemünde in den 20er und 30er Jahren: In den Aufnahmen Karl Eschenburgs wird die damalige Atmosphäre im und um den Badeort spürbar.
Mit einer Einleitung von Jürgen Borchert


Wismar und die Insel Poel [Gebundene Ausgabe]
Reno Stutz (Autor), Thomas Grundner (Fotograf)

Gebundene Ausgabe: 59 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2008)
Sprache: Deutsch

Als Hafenstadt, Sitz einer Werft, Hochschulstandort und Stätte kulturellen Erbes von Weltrang hat Wismar ein abwechslungsreiches Gesicht. Dieses hat sich in fast 800 Jahren gebildet. Prägend waren dabei die frühe Mitgliedschaft in der Hanse und eine lange schwedische Besatzung. Backsteingotik und Bürgerhäuser fügen sich im Altstadtkern zu einem geschlossenen Ensemble. Moderne Architektur wie das Gründerzentrum belegt, dass die Stadt nicht im Gestern verhaftet ist. Wie Wismar zählte auch Poel nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges zum schwedischen Besitz und ist eng mit der Stadt verbunden. Die Insel dient vielen als "Sommerfrische". Reno Stutz, der Wismar und seine Umgebung seit seiner Kindheit kennt, blickt verschmitzt hinter manche Tür und weiß daher sowohl von der Straßenseite als auch vom Hinterhof zu erzählen. Die Fotografien von Thomas Grundner setzen Wismar und die Insel Poel meisterhaft in Szene.


Wismar: Ein Portrait [Gebundene Ausgabe]
Reno Stutz (Autor), Hanjo Volster (Autor)

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Edition Temmen; Auflage: 3., aktualisierte Auflage. (1. Mai 2009)
Sprache: Französisch, Schwedisch, Englisch, Deutsch

Schon von weitem künden mächtige gotische Backsteinkirchen vom einstigen Reichtum der alten Hansestadt Wismar. Doch erst, wenn man unmittelbar vor St. Marien, St. Nikolai oder St. Georg steht, spürt man ihre Dimension und die Größe mittelalterlicher Baukunst. Hanjo Volster ist es mit seinen Aufnahmen gelungen, diese Eindrücke einzufangen.
Doch nicht nur die historischen Sehenswürdigkeiten der denkmalgeschützten Altstadt werden in diesem Portrait vorgestellt, sondern ebenso die modernen Seiten der Hafenstadt. So wandert der Blick von den prächtigen Profanbauten - etwa dem Alten Schweden von 1380 oder dem klassizistischen Rathaus - über den Alten Hafen hin zu Modernitäten wie beispielsweise der neuen Schiffbauhalle oder dem Hafencenter. Ebenso wie die Feste, Märkte und gemütlichen Straßencafes, wurde auch das Umland Wismars in diesen fotografischen Streifzug aufgenommen. Im Vordergrund steht hier die malerische Insel Poel mit ihren Sandstränden und den unter Naturschutz stehenden Salzwiesen. Die visuellen Eindrücke werden durch viersprachige Bildunterschriften und eine ausführliche Einleitung informativ und sinnvoll zu einem gelungenen Portrait ergänzt.


Wismar. Stadt an der Bucht. Ein illustriertes Reisehandbuch.
von Christel Kindler (Autor), Kuno Weldt (Autor)
Broschiert - 93 Seiten

Die Hansestadt Wismar hat mehr zu bieten als nur die Ostsee, Strand und gute Laune. Den Besucher erwartet ein vielfältiges kulturelles Angebot, eine spannende Abwechslung zu Wismars maritimem Flair mit Hafen, Seefahrt und Fischerei. Schöne Hotels und Pensionen laden zu längerem Verweilen ein. Die vielen Restaurants sorgen für kulinarische Genüsse der besonderen Art. Ein Aufenthalt in Wismar mit seinen restaurierten Bürgerhäusern, gotischen Backsteinbauten und dem quadratischen Marktplatz verspricht viele neue und interessante Eindrücke. Attraktionen und kulturelle Sehenswürdigkeiten werden in diesem Reiseführer ebenso berücksichtigt wie die verschiedenen Sport-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Die praktischen Reiseinformationen im Anhang des Buches geben von A bis Z einen Überblick über Unterkünfte, Restaurants, Veranstaltungsorte und Öffnungszeiten. Zahlreiche farbige Abbildungen sowie ein Stadtplan und eine Umgebungskarte ergänzen den Band.